großes kino.

was fuer ein wunderbarer, anstrengender, stressiger, warmer und lange tag war. um viertel nach acht hat man sich versammelt und ist in einer karawane von auto's nach bad saulgau getuckert - im landkreis sigmaringen ist blinken und die geschwindigkeit erreichen ueberbewertet. eine dreiviertel stunde, dann ging es ans aufbauen und seinen platz in dem getuemmel finden. denn nicht nur die MDA-designer und alle assistenten waren da, sondern auch die models. allerdings war es ein geordnetes chaos in meinen augen. keiner war vollkommen abgenervt. nach erneutem laufstegtraining kam die generalprobe mit outfits und musik. da ich kein persoenlicher assistent war, hatte ich es sogar noch etwas unstressiger und konnte mir teilweise die letzte probe anschauen. dennoch wurde geholfen wo man konnte und ueberall ueber die schulter geguckt. auch bei den visagisten und den friseuren. unseren plan - meine wenigkeit gehoerte zu den platzeinweisern = stapel von papier, auf denen zich plaetze mit entsprechenden namen standen = sitzplanordnung fuer ueber 500 menschen (-stehplaetze) - haben wir im frisierraum studiert. weil... also. ich liebe den duft von friseursalon.
um 19 uhr ging fuer uns dann der stress vor und fuer die designer hinter der buehne los. die helferinnen durften einen wunderschoenen haarreif mit riesen schleife aus PVC auf dem kopf tragen. ich bin irgendwie drumherum gekommen. kurz vorher hat es dann auch keinen mehr interessiert, hauptsache alles laeuft glatt.
20.15 uhr startete die musik und 26 zukuenftige designer durften ihre kollektionen zum thema "großes Kino" praesentieren. mindestens 6 outfits, ein paar zeigten auch mehr.
...ich war begeistert, allein schon vom gesamtbild. als alle leute ihre plaetze eingenommen hatten. war bisher noch nie auf einer modenschau. klar, ist das moeglicherweise noch einen ticken anders. vor allem, weil die models auf der fashionweek auch alle laufen koennen... aber mir hat es schon gereicht und in mir eine wahnsinns vorfreude geweckt. zwei jahre, dann steh ich dort hinter der buehne und habe den gleichen stress. wundervoll.
jedenfalls. war die show von vorne bis hinten ein erfolg. natuerlich gibt es immer ein paar kanten und ecken, aber es war toll. muss aber grade hart ueberlegen welche kollektion mein favorit war. ich denke, "alice im wunderland". haette ich anfangs nicht gedacht, da mir der film zu typisch vorkam. die umsetzung allerdings, hat mich teilweise umgehauen. dieses blaue kleid. wenn foto's online sind. werde ich welche zeigen. und ein brautkleid war auch wunderschoen. der film "my fair lady." zur musik von yann tiersen. kann nur gut sein. in "marie antoinette" (der alte film) steckte - glaube ich - die meiste arbeit drin. einfach nur atemberaubend, wieviel handwerk in kleidung stecken kann. was wohl eines der highlights war, war die kollektion des stummfilmes "cremaster". der hammer einfach. die meisten sachen hatte ich schon gesehen, aber umgehauen haben sie dennoch. ebenso wie die kollektion von "metropolis", welche auch einen preis bekommen hat - welcher das war, kommt mir grade nicht in den kopf... eigentlich war ich relativ oft begeistert. (:die schoenste musik hatte allerdings "geisha", die kollektion einer meiner liebsten absolventinnen, auch eine freundin. gaensehaut.

nun, ja... kann nicht aufhoeren. aber ich bin voll und ganz begeistert. schoen wars. naechstes jahr werde ich selbst "PA" von einer freundin. und dannnn... ha! bin ich dran. ich lade euch alle ein!!!! :D

Kommentare:

  1. Ich würde gern etwas sehen, wenn du etwas aus einer Collection postest :)

    AntwortenLöschen
  2. ah cool. du bist also auch auf der mofa! :D
    freut mich, dass dir die kollektion meiner schwester so gut gefallen hat <3

    ganz liebe grüße aus berlin

    AntwortenLöschen